DIGA=Digitale Gesundheits-Apps

Seit kurzem werden kostenpflichtige Digitale Gesundheits-Apps durch das BMG stark gefördert:

Seit Inkrafttreten des Digitale Versorgung-Gesetzes im Dezember 2019 können digitale Gesundheitsanwendungen – kurz DiGA – vom Arzt verschrieben und von den Gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Voraussetzung dafür ist die Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis, welches voraussichtlich noch diesen Monat erscheinen soll.

Derzeit wurden folgende 10 Apps in das Verzeichnis aufgenommen: