Rufen Sie uns an: 02251 56366 | Fax: 02251 75993

Psychosomatik

Als psychosomatisch bezeichnet man die Verbindung zwischen dem seelischen und körperlichen Wohlbefinden eines Patienten, die sich gegenseitig beeinflussen. Von einer psychosomatischen Erkrankung spricht man, wenn seelische Probleme bei einem Patienten körperliche Beschwerden und Schmerzen verursachen.

Häufige psychosomatische Beschwerden:

Kopfschmerzen

Magen/Darmbeschwerden

Schwindel

Schlafstörungen

Schweißausbrüche

Auch Depressionen gehören zum psychosomatischen Formenkreis