Ab dem 7.6.2021 soll die Priorisierung für Corona-Impfungen auch für die mRNA-Impfstoffe aufgehoben werden.

Wir impfen seit Beginn der Kampagne Woche für Woche die maximale Zahl an Impfdosen, die wir bekommen können.

Insbesondere die Terminvergabe führt zu einer übermäßigen, kaum mehr zumutbaren Arbeitsbelastung des ohnehin durch die Pandemie schon überlastetem Personals. Um einen Termin vergeben zu können, mussten im Durchschnitt sechs Telefonate geführt werden (Patienten sind nicht erreichbar, wollen beraten werden, sagen ab, wollen Impfstoff oder Impfabstand wechseln, sind in der Zwischenzeit schon andernweitig geimpft worden).

Das bedeutet pro Woche 500 zusätzliche Telefonate, die das Personal neben den Sprechstunden und der Durchführung der Impfungen leisten musste.

Bisher haben ca. 1000 Patienten um einen Termin gebeten, die davon 600 Priorisierten wurden zum größten Teil geimpft oder terminiert.

Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass

Ab sofort keine Impfterminanfragen mehr persönlich bearbeitet bzw. beantwortet werden- weder telefonisch noch per E-Mail oder App .

Die priorisierten Patienten werden der Reihe nach angerufen.

Voraussichtlich ab dem 5. Juni wird die Terminvergabe ausschließlich online über ein Terminvergabesystem durchgeführt.

Bitte informieren Sie sich über die Medien, das RKI oder unsere Homepage über die Neuigkeiten zu den Impfungen.

Priorisierte Personen, die wir nicht erreichen oder einen Impftermin anbieten konnten, buchen sich bitte ebenfalls ab dem 5.6.2021 einen Impftermin online.

Es ist geplant, jede Woche Samstags die neuenKontingente freizuschalten. Dies ist sowohl abhängig von den zur Verfügung stehenden Impfstoffe – dessen Art und Menge wir erst kurzfristig erfahren – sowie von den Zeitslots, die wir anbieten können.

Wir bitten Sie um Geduld, Verständnis und Mitarbeit.

Herzliche Grüße

Ihr Dr.Roland Wiese