Aktueller Beitrag aus dem deutschen Ärzteblatt vom 2.7.2021

Die Delta-Variante von SARS-CoV-2 (B.1.617.2) breitet sich aus, MItte Juni lag der Anteil in Deutschland bei 15% und wird wohl steigen, besonders unter den jüngeren(<60J), Ungeimpften. Es gibt Hinweise, dass die Delta-Variante des Coronavirus nicht nur ansteckender ist, sondern auch zu schwereren Verläufen führt:

Menschen, die vollständig geimpft sind, sind vor schweren Erkrankungen durch Delta geschützt

Erste Studien zu Infektionen mit Delta zeigen, dass der COVID-19-Impfstoff von BioNTech/Pfizer zu 96 Prozent und der Vektorimpfstoff Vaxzevria von AstraZeneca zu 92 Prozent vor einer Hospitalisierung schützen (Anm.: Die Wirksamkeit vor einer z.B. leichten oder unbemerkten infektion liegt niedriger, für Johnson und Johnson sollen die Werte bei knapp über 60% Schutz vor Infektion und 85% vor Hospiatlisierung, alos Krankenhausbehandlung liegen)

Der Zeitpunkt für eine eventuelle Auffrischung ist weiterhin noch nicht klar.